Geschichte einer Vision - Bauplanung, Baustatik, Bauherrenberater

Bauberatung * Bauentwurf * Bauantrag * Baustatik * Bauüberwachung
Direkt zum Seiteninhalt

Geschichte einer Vision

Modernisierung
Gedanken erschaffen Visionen = Geschichte einer Umsetzung
(Entwurf und Generalplaner, Baustatik, Bauüberwachung -  B+B Planungsbüro, Dipl.Ing. Uwe Besecke LL.M))

Ein Auftraggeber hatte die Vision, die Jugendstilgebäude seines Familienbetriebes, einer neuen Nutzung zu zuführen.
Das alte Fabrikgelände in Mitten einer Kleinstadt war nicht mehr entwicklungsfähig. Aus diesem Grund wurden die neuen Produktionsstätten in ein Gewerbegebiet am Rande der Kleinstadt verlagert.
Natürlich hätte man die Jugendstilhäuser abreißen und ein Neubau errichten können. Allerdings wäre dann auch ein Stück Stadt- und Firmengeschichte verloren gegangen.

Also wurden sich Gedanken gemacht, wie eine Nutzung, auch unter wirtschaftlichen Aspekten, aussehen könnte.
Barrierefreie Wohnnutzung mit Fahrstuhl, Balkonanlagen mit Blick auf das unweite Schloß und eine gute Verkehrsanbietung war eine Grundidee.
Erste 3D-Entwürfe wurden erstellt. Mögliche Raumnutzungsparameter einschl. Wirtschaftslichkeitsberechnungen zeigten, dass die Umsetzung der Vision machbar und verständlich war.
Es können 22 Wohneinheiten in unterschiedlichen Größen mit einer Wohnfläche von ca. 1.800 m2 entstehen. Die Sanierungs- und Umbaukosten wurden mit ca. 750 €/m2 Wohnfläche geschätzt.
Die Bauzeit sollte 18 Monate betragen.

So sah der Bestand der Produktionsanlage aus



Im ersten Schritt wurden die alten und nicht nutzbaren Produktionsstätten abgerissen. Im nächsten Schritt erfolgte die Entkernung der Gebäude, welche für eine spätere Wohnnutzung vorgesehen waren. Dabei wurden auch Decken abgerissen, wo später die Fahrstuhlanlage mit dem seperaten Treppenhaus eingebaut werden sollte. Gerade hier war es für den Bauherrn ein großer Vorteil, weil der Entwurfsverfasser des Umbaues und der Baustatiker in einer Person vereint waren und kurzfristig bei Problemen auf der Baustelle entschieden werden konnte. Treu nach unserer Devise, aus einer Hand für den Auftraggeber.
Termingerecht erfolgte nach einer Gewerkeausschreibung der Ausbau zu einer Wohnanlage. Barrierefrei und nach den neusten energetischen Vorgaben wurde die Vision des Bauherrn umgesetzt. Termine und Baukosten wurden eingehalten. Im Stadtzentrum entstand aus einer Fabrikruine eine mittelgroße Wohnanlage.
Die Vision des Bauherrn wurde trotz einigen baulichen Schwierigkeiten umgesetzt und das strahlende Gesicht des Bauherrn spiegelte die innere Zufriedenheit, Glück und Freude wieder.
Die Wohnanlage wurde voll vermietet und setzt einen Glanzpunkt im Stadtbild.


Was ist Ihre Vision?

Wo können wir mit unserer jahrelangen Erfahrung Ihnen helfen diese Vision umzusetzen?

Authentisch und glaubwürdig möchten wir auch Sie bei der Umsetzung Ihrer Vision behilflich sein.
Büroanschrift

Uwe Besecke
Leisböhlweg 2
67434 Neustadt/W.
Zurück zum Seiteninhalt